baito logo
    navigation?.buttons?.createJob?.text

    NGO Jobs in Deutschland

    Erneuerbare
    Energie ausbauen
    Ungleichheit
    verringern
    Bildung
    fördern
    Industrie
    neu denken
    Hunger
    beenden
    Grüne
    Städte bauen
    Armut
    bekämpfen
    Klima
    schützen
    Gesundheit
    stärken
    Gleichstellung
    fördern
    Sauberes
    Wasser sichern
    Nachhaltiges
    Wachstum antreiben
    Nachhaltigen
    Konsum fördern
    Meere
    schützen
    Natur
    bewahren
    Frieden
    stiften
    Partnerschaften
    schmieden
    NGO Jobs in Deutschland

    Du würdest gerne für eine NGO arbeiten? Hier findest du täglich aktualisierte Jobs bei NGOs in Deutschland. Neben den großen internationalen NGOs wie Amnesty International, Transparency International oder Greenpeace findest du hier zahlreiche Jobs bei kleineren aber mindestens genauso wichtigen NGOs.

    Arbeiten in einer NGO – Einstiegsmöglichkeiten, Gehälter und Karrierechancen

    Besonders für junge Menschen ist das Arbeiten in einer NGO reizvoll. Schließlich versprechen Nonprofit Jobs eine sinnvolle Tätigkeit, mit der man wirklich etwas in der Welt bewegen kann. Oft zahlt die Arbeit von NGOs auf die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN ein - beispielsweise auf die Verringerung der Armut, Gesundheit und Wohlergehen oder die Bekämpfung von Ungleichheiten. Das findet besonders die Gen Z deutlich reizvoller als herkömmliche Berufe, in denen vor allem wirtschaftliche Zwecke verfolgt werden. Doch lässt sich mit den NPO Jobs auch wirklich Geld verdienen? Und wie steht es um die Karrieremöglichkeiten? Wir haben das Thema für Dich recherchiert.

     

    Was ist eine NGO? 

    Eine NGO – oder Non Governmental Organization – zeichnet sich vor allem durch ihre übewiegend idealistischen Ziele aus. Im Gegensatz zu traditionellen Unternehmen steht die Gewinnmaximierung hier nicht im Vordergrund. Daher werden NGOs auch gerne mal als Nonprofit Organisationen (NPO) bezeichnet.

    Beispiele für NGOs in Deutschland sind:

    • GermanZero

    • Kiron

    • Seebrücke

     

    Wie viel verdient man bei einer NGO?

    Wer einen NGO Job anstrebt, sollte sich bewusst sein: Die Gehälter sind geringer als in der freien Wirtschaft. Das ist ganz logisch. Schließlich ist das Unternehmensmodell nicht darauf ausgerichtet, die wirtschaftlich beste Situation für das Unternehmen und die Mitarbeiter:innen zu erzielen. Ziele wie der Schutz von Landökosystemen oder menschenwürdige Arbeit stehen viel eher im Vordergrund.

    Dennoch ist festzuhalten, dass auch bei Non Governmental Organization Jobs die Gehälter stark variieren. Steigst Du direkt nach dem Studium als Interessensvertreter:in ein, so kannst Du mit einem Brutto-Einstiegsgehalt von 2.090 € bis 2.670 € rechnen.

    Übernimmst Du Personalverantwortung, gewinnst an Erfahrung und schaffst es, geschickt zu verhandeln, kannst Du schon nach wenigen Jahren ein deutlich größeres Gehalt erzielen. Im Vordergrund sollte für Dich aber immer der ideelle Zweck stehen. 

     

    Welche Einstiegsmöglichkeiten gibt es?

    NGOs bieten vor allem gut ausgebildeten Akademiker:innen tolle Einstiegsmöglichkeiten. Diese Jobs sind mittlerweile aber sehr gefragt und locken meist einige Bewerber:innen an. Wenn Du Dich konkret für eine NGO oder einen ideellen Zweck interessierst, lohnt es sich, schon während des Studiums ehrenamtlich in diesem Bereich oder bestenfalls in der NGO zu arbeiten. So wirst Du später mit Deiner Bewerbung herausstechen und kennst vielleicht schon die richtigen Leute, die sich bereits von Deinem Engagement überzeugen konnten. Generell ist zu sagen: Hohe Belastbarkeit, Flexibilität und soziales Einfühlungsvermögen werden bei Non Profit Jobs vorausgesetzt. In einem Praktikum oder bei der ehrenamtlichen Tätigkeit solltest Du diese Fähigkeiten unter Beweis stellen, um auch Dich aufmerksam zu machen.

     

    Was macht das Arbeiten bei einer NGO besonders (sinnhaft)?

    Bei einem Job in einer NGO lernst Du fürs Leben. Klar, der ideelle Zweck steht über allem. Du siehst, wie es sich anfühlt, mit der eigenen Arbeit was im Leben anderer Menschen oder Tiere zu bewegen und beispielsweise gegen den Hunger in der Welt zu kämpfen. Daraus entwickelt sich eine ganz besondere Dynamik und ein Zusammenhalt im Team, wie Du ihn in der freien Wirtschaft nur selten finden wirst. 

    Während Deines NPO Jobs lernst Du zudem Skills, die vor allem in modernen Start-ups sehr gefragt sind. Interdisziplinäres Arbeiten, Flexibilität, schnelles Aneignen von neuen Skills, effiziente Kommunikation. Die Erfahrungen, die Du hier sammelst, helfen Dir im gesamten Berufsleben weiter.

    Auch die Kontakte, die Du aufbaust, sind wertvoll für Deine gesamte Karriere. Schließlich lernst Du hier von Politiker:innen bis hin zu zukünftigen Manager:innen engagierte Menschen in einem sozialen Kontext kennen und arbeitest mit ihnen an einem gemeinsamen Ziel. Das schweißt fürs Leben zusammen – und wird Dir später noch so manche Türe öffnen. 

     

    Welche Karrieremöglichkeiten gibt es in NGOs?

    Weil NGOs so stark in ihrer Größe variieren, lässt sich keine pauschale Aussage über die Karrieremöglichkeiten treffen. Einige NGOs sind mittlerweile aufgebaut wie große Unternehmen und bieten dementsprechend ähnliche Möglichkeiten. Hier kannst Du Personalverantwortung in Deiner Abteilung übernehmen und irgendwann vielleicht in die Geschäftsführung aufsteigen.

    In anderen NGOs herrschen sehr flache Hierarchien, sodass ein Aufstieg praktisch nicht möglich ist. Wie auch in der freien Wirtschaft kannst Du Dich bei Deiner Bewerbung für NPO Jobs für eine Organisation entscheiden, die genau Deinen Vorstellungen einer beruflichen Karriere entspricht.