baito logo
    navigation?.buttons?.createJob?.text
    12 days ago
    Universität Hamburg header
    Universität Hamburg logo
    Part-time
    Mid Level
    10.04.24
    #pIASTA#greenOffice#allgemeinsprachen

    Projektreferent:in 360° – Geschlecht in der Forschung

    Universität Hamburg
    Link zu Universität Hamburg
    Hamburg

    Projektreferent:in 360° – Geschlecht in der Forschung – Beratung

    Einrichtung: Zentrum Gender & Diversity (ZGD)
    Wertigkeit: EGR. 13 TV-L
    Arbeitsbeginn: 01.06.2024 (vorbehaltlich der Mittelfreigabe), befristet bis 31.05.2029
    Bewerbungsschluss: 10.04.2024
    Arbeitsumfang: Teilzeit
    Wochenstunden: 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit

    Das Zentrum Gender & Diversity (ZGD) ist eine hochschulübergreifende Einrichtung von neun Hamburger Hochschulen mit dem Ziel, eine Gender- und Diversityperspektive in Forschung, Lehre und Transfer zu stärken. Das ZGD beheimatet die Zentrale Bibliothek Frauenforschung, Gender & Queer Studies und bietet u. a. neben einer inhaltlich-thematischen Vernetzung von Gender/Diversity-Akteur:innen, die Studienzertifikate „Genderkompetenz“ und „Intersektionalität & Diversity“ für Studierende aller Hochschulen an. Es gehört zum Selbstverständnis des ZGD, biografisches Erfahrungs­wissen marginalisierter Perspektiven sowohl ins Team als auch in unsere Angebote einfließen zu lassen.

    Aufgabengebiet

    Die hier ausgeschriebene Stelle ist Teil des Kooperationsprojektes „360° – Geschlecht in der Forschung“ (gefördert durch das BMBF) von der Hamburg Research Academy (HRA) und dem ZGD. Als Stelleninhaber:in konzipieren und etablieren Sie eine Beratungsstelle sowie verschiedene Beratungsformate zum Thema „Geschlecht in der Forschung“. Sie bauen ein gleichnamiges Netzwerk auf und sind für die Durchführung eines Peer-to-Peer-Programms verantwortlich. Sie arbeiten eng mit der HRA zusammen und stellen die nachhaltige Verankerung der Maßnahmen und Angebote im ZGD sicher.

    Zu Ihrem Aufgabengebiet zählen insbesondere die folgenden Tätigkeiten:

    Beratung zum Thema „Geschlecht in der Forschung“

    • eine Beratungsstelle zum Thema konzipieren, aufbauen und bekanntmachen sowie kontinuierliche Beratungspraxis inkl. Evaluation und Weiterentwicklung
    • weitere offene Angebote und Schulungen konzipieren, um Forschende, Hochschul­beschäftigte oder auch Multiplikator:innen für das Thema zu sensibilisieren und zu beraten

    Vernetzungs- und Kommunikationsmanagement

    • Netzwerk zum Thema „Geschlecht in der Forschung“ aufbauen und betreuen; Peer-to-Peer-Programm durchführen inkl. Begleitprogramm und Abschlussveranstaltung
    • an der Weiterentwicklung des bundesweiten Netzwerks „Geschlechteraspekte im Blick“ mitarbeiten
    • Projektkommunikation/Öffentlichkeitsarbeit sowie enge Vernetzung und Zusammenarbeit mit der Projektstelle in der HRA während des gesamten Projektverlaufs

    Einstellungsvoraussetzung

    • Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig), idealerweise mit Schwerpunkt Gender und/oder Diversity/Intersektionalität, Promotion wünschenswert

    Erforderliche Fachkenntnisse und persönliche Fähigkeiten

    • einschlägige Forschungserfahrung in einem interdisziplinären Kontext und fachliche Expertise im Bereich der Geschlechterforschung bzw. in verwandten Forschungsfeldern
    • ausgeprägte Gender- und Diversitykompetenz; nachgewiesen durch Erfahrungen in thematisch entsprechenden Zusammenhängen
    • einschlägige Kenntnisse im Bereich der Wissenschaftstheorie, Kenntnisse über unterschiedliche Forschungstraditionen, -methoden und -designs sowie Fachkulturen
    • nachgewiesene Kenntnisse im Bereich Projektmanagement, idealerweise im Hochschulkontext
    • Beratungserfahrung und/oder Erfahrung in interdisziplinärer Kooperation
    • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung unterschiedlicher Veranstaltungs­formate mit heterogenen Zielgruppen
    • stilsicheres Deutsch sowie sehr gute Englischkenntnisse
    • Kommunikationsfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
    • Fähigkeit zur adressat:innengerechten Ansprache
    • Fähigkeit zur Arbeit in interdisziplinären Zusammenhängen
    • Verhandlungsgeschick sowie ein hohes Maß an Eigeninitiative
    • Fähigkeit und Bereitschaft zur eigenverantwortlichen Aufgabenwahrnehmung
    • reflexive, selbständige, systematische Arbeitsweise
    • Flexibilität und Teamfähigkeit

    Wir bieten Ihnen

    • Sichere Vergütung
      nach Tarif
    • Weiterbildungs­möglichkeiten
    • Betriebliche Altersvorsorge
    • Attraktive Lage
    • Flexible
      Arbeitszeiten
    • Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • Gesundheits­management
    • Beschäftigten-
      Laptop
    • Mobiles Arbeiten
    • Bildungsurlaub
    • 30 Tage Urlaub/Jahr

    Die Exzellenzuniversität Hamburg gehört zu den forschungsstärksten Wissenschafts- und Bildungs­einrichtungen Deutschlands. Durch Forschung und Lehre, Bildung und Wissenstransfer auf höchstem Niveau fördern wir die Entwicklung einer neuen Generation verantwortungs­bewusster Weltbürger:innen, die den globalen Herausforderungen unserer Zeit gewachsen ist. Mit unserem Leitmotiv „Innovating and Cooperating for a Sustainable Future“ gestalten wir die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen und außerwissen­schaftlichen Partner­institutionen in der Metropolregion Hamburg und weltweit. Wir laden Sie ein, Teil unserer Gemeinschaft zu werden, um gemeinsam mit uns einen nachhaltigen und digitalen Wandel für eine dynamische und pluralistische Gesellschaft zu gestalten.

    Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Wir fordern Männer gem. § 7 Abs. 1 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG) daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

    Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

    Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten bewerbenden Personen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

    Hinweis zur Bewerbung

    Kontakt
    Prof. Dr. Andrea Blunck
    andrea.blunck@uni-hamburg.de
    +49 40 42838‑5160
    Dr. Jasmina Crčić
    jasmina.crcic@uni-hamburg.de
    +49 40 42838‑5966
    Kennziffer
    905/6
    Standort
    Monetastraße 4
    20146 Hamburg
    Zu Google Maps
    Bewerbungsschluss
    10.04.2024

    Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich in KW 17 statt.

    Bei technischen Problemen können Sie sich an folgende Adresse wenden: bewerbungen@uni-hamburg.de

    application kit

    Applicationkit for this Job

    Included in the kit are: Salary estimate, work climate, application questions, checklist, templates, and much more.
    open now
    12 days ago

    Mention baito

    You like what we are doing? You can support us by mentioning that you found this job on baito.

    Apply for this job

    Similar jobs