baito logo
    navigation?.buttons?.createJob?.text
    vor 9 Tagen
    Filmförderungsanstalt header
    Filmförderungsanstalt logo
    Vollzeit
    Mid-Level
    11.03.24
    #filmförderung#kino#fernsehen

    Volljurist*in (m/w/d)

    Jetzt bewerben
    Der folgende Stellentext wurde von uns automatisch zusammengefasst.

    Einführung

    Die Stelle als Volljurist*in (m/w/d) ist zunächst befristet für zwei Jahre, mit der Möglichkeit einer anschließenden unbefristeten Weiterbeschäftigung. Die Aufgaben umfassen die rechtliche Beratung des Vorstandes und der Förderreferent*innen, die Erteilung von Rechtsauskünften an Antragsteller*innen, die rechtliche Begleitung der Gremien- und Kommissionsarbeit, die Bearbeitung von Rechtsfragen, die Durchführung von Vertragsverhandlungen, die rechtliche Beratung und Begleitung der FFG-Novellierung sowie die Prozessvertretung der FFA in gerichtlichen Verfahren. Das Profil umfasst einen Volljurist*in mit mindestens der Note 'befriedigend' in beiden Staatsexamina, idealerweise Berufserfahrung im Medienbereich, Interesse an filmwirtschaftlichen und filmrechtlichen Fragen, grundlegende Kenntnisse des Bundeshaushaltsrechts und Erfahrung im Förderwesen, verhandlungssichere Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse, die Fähigkeit, sich in komplexe rechtliche und ökonomische Sachverhalte einzuarbeiten, eine selbständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Formulierungs- und Verhandlungsgeschick sowie ein sicheres und freundliches Auftreten. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD Bund, es gibt einen tariflichen Urlaub von 30 Tagen bei einer 5-Tage-Woche, betriebliche Altersvorsorge (VBL) und vermögenswirksame Leistungen, gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, mobil zu arbeiten. Der Arbeitsort ist zentral in Berlin mit guter Anbindung an das öffentliche Nahverkehrsnetz. Es wird ein vergünstigtes Firmenticket für den ÖPNV angeboten.

    Aufgaben

    • Rechtliche Beratung des Vorstandes und der Förderreferent*innen
    • Erteilung von Rechtsauskünften an Antragsteller*innen
    • Rechtliche Begleitung der Gremien- und Kommissionsarbeit
    • Bearbeitung von Rechtsfragen
    • Durchführung von Vertragsverhandlungen
    • Rechtliche Beratung und Begleitung der FFG-Novellierung
    • Prozessvertretung der FFA in gerichtlichen Verfahren

    Voraussetzungen

    • Volljurist*in (mindestens Note „befriedigend“ in beiden Staatsexamina wünschenswert)
    • Berufserfahrung idealerweise im Medienbereich ist wünschenswert
    • Interesse an und Kenntnisse in filmwirtschaftlichen und filmrechtlichen Fragen
    • Grundlegende Kenntnisse des Bundeshaushaltsrechts und Erfahrung im Förderwesen wünschenswert
    • Verhandlungssichere Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • Bereitschaft und Fähigkeit, sich in komplexe rechtliche und ökonomische Sachverhalte einzuarbeiten
    • Selbständige Arbeitsweise und Fähigkeit zu konzeptionellem Denken
    • Teamfähigkeit
    • Kommunikationsfähigkeit, Formulierungs- und Verhandlungsgeschick, sicheres und freundliches Auftreten

    Benefits

    • Eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem spannenden Arbeitsumfeld in der deutschen Filmwirtschaft
    • Individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten
    • Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TVöD Bund
    • Tariflicher Urlaub von 30 Tagen bei einer 5-Tage-Woche
    • Betriebliche Altersvorsorge (VBL) und vermögenswirksame Leistungen
    • Gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, mobil zu arbeiten
    • Zentraler Arbeitsort im Herzen Berlins mit guter Anbindung an das öffentliche Nahverkehrsnetz
    • Vergünstigtes Firmenticket für den ÖPNV
    vor 9 Tagen

    Verweise auf baito

    Du findest gut, was wir machen? Du kannst uns dabei unterstützen. Gib bei deiner Bewerbung an, dass du die Stelle bei baito gefunden hast.

    Jetzt bewerben

    Ähnliche Jobs